Vorige Etappe
Nächste Etappe

Relive ‘ITA VRG 31 Subbiano-Arezzo’

Samstag 31° / 18 ° CSonntag 34° / 18 ° CMontag 33° / 18 ° C
Etappenstart SUBBIANO
Etappenankunft AREZZO
Länge der Etappe in Km
19,5
Land der Strecke Italy
Region Toscana
Höhenunteschied Aufwärts
180 mt.
Höhenunteschied Abwärts
170 mt.
Schwierigkeitsbewertung nach CAI E
Geeignet für Foot
File (.KMZ)zur Befolgung des Weges 

Blaue Linie: Variante für Radfahrer

File .kmz
 File PDF   Download File
 Open Street Map über Outdooractive  öffnen

“Der Name Subbiano stammt wahrscheinlich vom Lateinischen, wie alle Ortsnamen, die mit -ano oder -ana enden. Durch die Adjektivierung wurde der Name des Besitzers der Länderei bezeichnet, in der sich die Siedlung im Mittelalter entwickelt hat. Einer anderen Tradition nach geht der Name auf die römische Zeit zurück, in der der Ort unter den Schutz von Janus gestellt wäre: Sub Jano.
Capolona – Es war einmal Campum Leonis, wurde dann zu Burg, Hauptort der Gemeinschaft und Sitz einer Pieve auf der rechten Seite des Arno, unweit von Arezzo. Im Grünen des umliegenden Landes befindet sich die Pieve der Santa Maria Maddalena von Sietina, eine kleine romanische Kirche schon im XI Jhd. erwähnt, mit Fresken aretinischer Schule geschmückt (1370 – Anfang 1400). ”
Mit dieser Etappe verlassen wir die Gemeinde Subbiano und durchqueren gleich eine weitere: Capolona. Wir starten von der Piazza Castello und laufen Richtung Arno-Brücke auf der Via della Stazione, dann nehmen wir links die Via del Pallaio. Wir unterqueren die Staatsstraße SS71 und laufen weiter 1 Km in Flußnähe (auf unserer Linken). Bei der nächsten Brücke nehmen wir die Via Veneto, weiter rechts des Arno, die uns geradeaus nach 1 Km auf die Kreisstraße Strada Provinciale dello Spicchio führt. Wir kreuzen wieder die SS71 und gehen weiter auf der Kreisstraße bis wir, nach der Gabelung rechts nach San Martino, die Straße links nehmen, die zur Kläranlage führt. Nach dem letzten Haus wird die Straße zum Pfad (CAI-Weg 43).
Nach ca. 4 Km, 500 m vor der Pieve a Sietina (sehenswert), biegen wir links auf die Fußgängerbrücke über den Arno. Nach dem Fluß durchqueren wir die gesamte Ortschaft Giovi-Ponte alla Chiassa, überqueren die Eisenbahn und nehmen rechts die alte Strecke der SS71, der wir 500 m folgen. Dann unterqueren wir links noch einmal die neue SS71, biegen rechts ab und nach 300 m links. Wir befinden uns jetzt wieder mitten auf dem Land und müssen dem Verlauf unseres Weges auf der Landkarte folgen, um auf Feldstraßen zu gehen und Asphalt und Verkehr zu meiden. Wir laufen rechts, nach 700 m wieder rechts, nach 1 Km links und gehen 700 m weiter. Dann biegen wir rechts ab und nach 800 m erreichen wir Puglia, eine alte Siedlung auf einem einsamen Hügel auf dem flachen Land.
Wir bemühen uns weiterhin, den vor Arezzo immer dichter werdenden Vehrkehr zu vermeiden. Von Puglia aus gehen wir erst in Richtung Arezzo. Nach 700 m kommen wir an den Stradone di Cà de Cio, den wir links nehmen, dann, 200 m nach der Kreisstraße Provinciale della Catona, biegen wir rechts ab. Nach 500 m gehen wir links, dann geradeaus 400 m, dann rechts und laufen einen weiteren Km. Wir erreichen und überqueren die Via Fontebranda, laufen 800 m weiter bis wir, rechts abbiegend, die Kreisstraße Provinciale della Catona erreichen, der wir 600 m links folgen müssen.
Wir überqueren die Via Guido Tarlati und laufen geradeaus auf die Via Pietramala zu. Nach 100 m kommen wir auf einen großen Parkplatz, den wir überqueren in dem wir erst rechts, dann links, dann wieder rechts und wieder links gehen, bis wir Via del Bastione, dann Via del Sasso verde erreichen. Danach laufen wir links und nach 100 m sind wir am Dom von Arezzo.

VARIANT FÜR ARBEITEN (2020-07-01)

Für die Beschreibung der Strecke siehe den Reiseführer von Simone Frignani

In fetter Schrift die von uns bereits getesteten Einrichtungen
In Rot die Einrichtungen mit vergünstigten Tarifen für Pilger(mit Pilgerpass*)

(*) die Preise könnten unter bestimmten Bedingungen geändert werden; es wird gebeten, zeitig zu buchen und nach der Bestätigung fragen

Wie man dorthin kommt

Da aeroporto (BOLOGNA, FIRENZE, PISA, PERUGIA) a Stazione FS Arezzo   BUS/TRENI LOCALI – linea bus (www.oraribus.com/orari.php?autobus=Arezzo/Subbiano); Stazione FS Arezzo – Stazione Subbiano: Treni TFT (www.trasportoferroviariotoscano.it/index.php/Viaggia-con-noi/Orari-dei-treni)

wo man essen kann

  PIATTI TIPICI = Cortonaweb PIATTI TIPICI = Tuscany    
A&O Via P.Barbiera – 52010 SUBBIANO 0575-420363    
Dico Via Aldo Moro, 1 – 52010 CAPOLONA      
D-Piu Via Siro Fantoni,62 – 52010 SUBBIANO 0575-421170    
Antica Osteria L’Agania via Mazzini,10 – 52100 AREZZO 0575 295381 / 0575 300205   www.agania.com
Hotel L’Aretino via Madonna del Prato 83, 52100 AREZZO 0575-294003 hotelaretino@gmail.com  
Rifugio del Viandante via S.Domenico, 58 – 52100 AREZZO 0575 27874 –  339 3843723 info@ilrifugiodelviandante.it www.ilrifugiodelviandante.it

Wo schlafen

Bike Service

La Bicicletteria Italiana Via F.Crispi,86 – 52100 AREZZO 0575-26523    
Tutto Bici Via Romana,47/d – 52100 AREZZO 0575-911661    
Biking Team Via Mincio,21 – 52100 AREZZO 0575-942151    
Due Ruote Via V.Veneto,225 – 52100 AREZZO 0575-901986    
Livi Stefano via Vasco da Gama,8 – 52100 AREZZO 0575-942378    

Unterstützung

CAI AREZZO Via Fabio Filzi 28/A – 52100 AREZZO 0575 360326 sezione@caiarezzo.it www.caiarezzo.it
Ufficio Turismo Arezzo Via Montetini 0575 403574 centroturistico@creativearts.it www.arezzoturismo.it/php/index.php?rif=1&b=1&sel=main1
Ufficio Turistico Arezzo Valley Emiciclo Giovanni Paolo II – 52100 AREZZO 0575-182277 arezzovalley@creativearts.it www.arezzoturismo.it
Curiosando nel Mondo – Maioli Laura Tour Operator 52011 BIBBIENA AR 0575-593002 incoming@curiosando.eu www.curiosando.eu
VALCERFONEOUTDOOR (trasporto zaini e biciclette, noleggio bike) 52035 MONTERCHI AR 331-9077671 valcerfoneoutdoor@virgilio.it  

Foto von der Bühne

Arezzo

Visit-Arezzo