Vorige Etappe
Nächste Etappe

Relive ‚ITA VRG 42 Viterbo-Vetralla‘

Donnerstag 9° / 6 ° CFreitag 9° / 2 ° CSamstag 8° / 2 ° C
Etappenstart VITERBO
Etappenankunft VETRALLA
Länge der Etappe in Km
16
Land der Strecke Italy
Region Lazio
Höhenunteschied Aufwärts
143
Höhenunteschied Abwärts
138
Schwierigkeitsbewertung nach CAI E
Geeignet für Foot
File (.KMZ)zur Befolgung des Weges 

Blaue Linie: Variante für Radfahrer

       tracciato blu variante a cavallo

File .kmz
 Open Street Map über Outdooractive  öffnen

Der Ursprung Viterbos geht sehr weit in die Zeit zurück. Man vermutet, dass der Name vom Lateinnischen Vetus Urbs kommt, d.h. Alte Stadt). Viterbo hat einen breiten mittelalterlichen Stadtkern mit einigen gut erhaltenen Bereichen. Außerhalb der Stadtmauer ist die Stadt von modernen Bezirken umgeben. Nur im Westen befinden sich archeologische und Thermalgebiete (die Nekropolis von Castel d’Asso und die Bullicame Quelle). Viterbo ist als “Stadt der Päpste” bekannt: im XIII Jhd. war es päpstlicher Sitz und ca. 24 Jahre lang beherbergte der Papstpalast den Pontifex oder die Päpste wurden dort gewählt.
Die Nekropolis von Castel d’Asso ist eine archeologische Stätte mit etruskischen Gräbern, wahrscheinlich aus dem IV und II Jhd. v.Chr., in der Nähe von Castel d’Asso, 6,5 Km südwestlich von Viterbo, Sie ist 1817 im Freddanotal entdeckt worden. Die Gräber sind aus 2-3schichtigem vulkanischen Tuffstein ausgehöhlt worden. Die dominierende Form ist der Würfel (kubusförmig), mit einfachen oder vielschichtigen Frontseiten (die Äußere, eine Mittlere “facciata della sottovoce” und die eigentliche Grabkammer). Sie haben klassische Eingangstüren und Scheintüren, die zum Jenseits führen sollten, mit dicken Friesen hervorgehoben, die sich auch im untersten Teil der Kammer wiederholen. Oft wurden etruskische Inschriften eingemeißelt, die den Namen des Grabes zeigen, so wie deren Eigentümer. An allen Gräbern sind Spuren ihrer Wiederverwendung von den Bauern und Schäfern der Region zu erkennen. (Quelle: Wikipedia) ).
Wir machen uns wieder von der Loggia dei Papi auf den Weg. Wir folgen links der Via San Clemente, die uns herunter vom Hügel, wo die Kathedrale und die Stadt stehen, führt. Wir verlassen die Mauer durch die Porta di Valle (Taltor), nehmen die Strada Signorino, nach 1 Km überqueren wir die Via San Nicolao und nach 3,3 Km auch die Staatsstraße SS675. Wir sind im Gebiet der Nekropolis, Castel d’Asso, die einen Besuch wert ist. Wir folgen links über 2 Km der Schnellstraße bis über den Knotenpunkt mit der SS2, wo wir die Unterführung finden und erst links, dann rechts laufen. 400 m weiter überwinden wir einen Graben und 300 m danach biegen wir links ab. Wir gehen noch 1 Km bis wir rechts abbiegen und nach weiteren 800 m nehmen wir links die Strada Quartuccio, die uns nach 500 m über die SS2 und zur Via Sasso San Pellegrino führt. Wir wandern in einer ländlichen Gegend, die dem Anbau der Haselnüssen gewidmet ist.
Nach 700 m gehen wir rechts und 800 m weiter links in die Strada Ciavalletta, die wir nach 250 m rechts verlassen. Wir überwinden links einen Graben und laufen 100 m weiter gleich rechts am Graben entlang, biegen dann links ab und lassen das Wohngebiet von Pian di San Martino auf unserer rechten Seite. Unser Weg ist eine ständiges Auf und Ab, doch nicht schwierig. Nach 1 kurvenreichem Km kommen wir auf eine Gabelung, wo wir uns rechts halten und nach weiteren 1,5 Km die Strada Forocassio (SP10) erreichen. Die nehmen wir rechts, dann biegen wir links in die Straße, die uns in 500 m zur Peripherie von Vetralla führt. In das Städtchen kommen wir über die Via Selvarella, dann durchqueren wir die Piazza San Severo, überqueren die SR2 und laufen weiter geradeaus auf die Via della Pietà. Am Ende rechts ist die Piazza della Rocca und die innere Via Cassia: wir sind im Zentrum von Vetralla.

Für die Beschreibung der Strecke siehe den Reiseführer von Simone Frignani

In fetter Schrift die von uns bereits getesteten Einrichtungen
In Rot die Einrichtungen mit vergünstigten Tarifen für Pilger(mit Pilgerpass*)

(*) die Preise könnten unter bestimmten Bedingungen geändert werden; es wird gebeten, zeitig zu buchen und nach der Bestätigung fragen

Wie man dorthin kommt

Da aeroporto (ROMA CIAMPINO, ROMA FIUMICINO) a Stazione FS Roma/Termini TRENO – Stazione FS Tiburtina/Termini/Ostiense – Stazione FS Viterbo

wo man essen kann

PIATTI TIPICI = Tuscia-Gastronomia PIATTI TIPICI = Movingitalia PIATTI TIPICI = Tuscia-Ricette
Coop Via De Bellis – 01100 RIELLO VITERBO
Eurospin Via Tangenziale Ovest, 25 – 01100 VITERBO
Eurospin Via Villanova – 01100 VITERBO
Lidl Via A.Polidori,60 – 01100 VITERBO
Da Benedetta-restaurant Via della Pieta,76 – 01019 VETRALLA-VT 347-6210901 / 347-6807592 ristosullavia@gmail.com; info@ristosullavia.com www.dabenedetta.com
Arrangement
Hotel Da Benedetta Via Petrarca – 01019 VETRALLA;  Con ristorante vicino, stessa proprietà 0761-460093 albergodabenedetta@gmail.com www.albergodabenedetta.it

Wo schlafen

Da Benedetta-restaurant Via della Pieta,76 – 01019 VETRALLA-VT 347-6210901 / 347-6807592 ristosullavia@gmail.com; info@ristosullavia.com www.dabenedetta.com
Arrangement
Hotel Da Benedetta Via Petrarca – 01019 VETRALLA;  Con ristorante vicino, stessa proprietà 0761-460093 albergodabenedetta@gmail.com www.albergodabenedetta.it
Monastero Benedettine Strada del Giardino – 01019  VETRALLA VT 0761-481519 accoglienza@casareginapacis.com

Bike Service

Unterstützung

Pietro Labate – Guida Autorizzata Via delle Monache, 3 – 01100 VITERBO 349-4409855 pietrusco@thesantrekking.it www.thesan.net
Comune di Vetralla Piazza Umberto I, 1 – 01019 VETRALLA – VT 0761 46691 comune.vetralla@legalmail.it www.comune.vetralla.vt.gov.it
Luggage Transport Via del Castro Pretorio, 32 – ROMA 366-2676760 booking@bags-free.com www.bags-free.com

Foto von der Bühne

Vetralla