Die Europäische Vereinigung der Via Romea Germanica EAVRG ist entschlossen, die Anerkennung als Europäische Route von kulturellem Interesse zu erlangen. Es ist ein ehrgeiziges Ziel, das wir seit mehreren Jahren verfolgen. Die Europäische Vereinigung, deren Mitglieder der italienische Verein Via Romea, der deutsche Verein Romweg Abt Albert und der österreichische Verein Jerusalem Way sind, wurde jedoch erst im vergangenen Jahr in Bozen geboren. Wir haben den Experten Alberto D’Alessandro beauftragt, das Dossier und die Anhänge zu überprüfen und zu aktualisieren. Dabei haben uns vor allem Luigi Zoppello, Thomas Dahms und Foietta Flavio unterstützt. Kontakte mit dem Institut sind häufig: Vor kurzem haben wir an der “Workshop” -Konferenz in Schweden teilgenommen, bald werden wir an den Veranstaltungen in Rumänien teilnehmen. Letzten Dienstag haben wir die freundliche Genehmigung des Instituts und insbesondere des Direktors Dr. Stefano Dominioni (mit seinen Mitarbeitern) wird prüfen, was wir am 16. September 2019 für die Prüfung unabhängiger Experten des Instituts liefern müssen. Auch und vor allem bei diesem Ziel werden wir von unseren zahlreichen Partnern und Freunden unterstützt, die uns mit Zuneigung und Kompetenz folgen. Vielen Dank an alle!